H.E.R.T.Z Elektronik GmbH
H.E.R.T.Z Elektronik GmbH
Tel.: +49 (0) 33434 - 766-0
E-Mail:


Lexikon - PrivateLine™ [PL]

...............................................................

deutsch:Störträgerunterdrückung Begriffswelt: MOTOROLA Funktechnik PL ist die MOTOROLA-eigene Bezeichnung für CTCSS. Es handelt sich dabei um ein Verfahren zur Trennung der Sprechverbindungen zwischen Funkanwendern, die auf der gleichen Betriebsfrequenz arbeiten. Gewährleistet wird dies durch das Verwenden niederfrequenter Töne (unterhalb des Sprachbandes der Funkgeräte >300 Hz), die beim Senden mit ausgestrahlt werden. Beim Empfänger entscheidet die Einstellung eines PL-Tondecoders darüber, ob das Funkgerät die empfangene Audio an den Lautsprecher weitergibt. Nur wenn sendendes und empfangendes Funkgerät den selben PL verwenden, kommt die Sprechverbindung zustande. Auf diesem Weg ist es möglich, mehrer Gesprächsgruppen oder Funknutzer separat auf einer einzelnen Frequenz funken zu lassen. Verhindert wird dadurch jedoch nicht, dass ein stärkeres Signal ein schwächeren beim Empfangen unterdrückt. Der Einsatz von PL setzt also eine gewisse Funkdisziplin voraus (Senden nur nach Kanalfreiprüfung - meist LED-Anzeige). PL wird verwirrenderweise oftmals als Selektivruf bezeichnet. Da es jedoch kein Anrufsignal beim Empfänger erzeugen kann, ist diese Zuordnung eigentlich nicht richtig. Ursprünglich diente der PL, um mehrere ortsfeste Funkstellen in einem Funknetz gegeneinander zu sperren, so dass der früher nicht zugelassene Sprechverkehr zwischen diesen technisch unterbunden wurde. Die digitale Version des PL wird DPL bezeichnet.
« zurück