H.E.R.T.Z Elektronik GmbH
H.E.R.T.Z Elektronik GmbH
Tel.: +49 (0) 33434 - 766-0
E-Mail:


Lexikon - digital Public Mobile Radio [dPMR]

...............................................................

deutsch: Digitaler Mobilfunk Begriffswelt: digitaler Funk 'dPMR' ist ein vom ETSI entwickelter und 2007 genormter Standard (ETSI TS 102 490/658) für den digitalen Mobilfunk in nichtöffentlichen Funknetzen. Dazu zählen sowohl lizenz- und gebührenfreie Funkanwendungen, als auch der traditionelle, professionelle Betriebsfunk und einfache Bündelfunknetze. Ziel des Standards ist es, kostengünstige digitale Funksysteme für die Übertragung von Sprache, Daten und Zusatzdiensten mit relativ geringer Komplexität zu spezifizieren (im Gegensatz bsw. zum TETRA-Standard). Technisch gesehen basiert 'dPMR' auf einem FDMA-Protokoll mit 4FSK-Modulation für den Betrieb bei 6,25 kHz Kanalabstand. In einem 12,5 Khz-Kanalraster ist also die Übertragung von zwei schmalbandigen Kanälen möglich. Damit unterscheidet er sich grundsätzlich vom Wettbewerbsstandard DMR. Die komplette Digitalisierung der Informationsübertragung ermöglicht beim 'dPMR'-Standard ähnliche Leistungsmerkmale wie beim DMR-Standard. Der gravierende Unterschied zu diesem besteht darin, dass schon beim Betrieb reiner Endgeräte untereinander der Vorteil der Frequenzökonomie genutzt werden kann (bei DMR ist dazu immer eine Relaisstation zur Synchronisation notwendig). Da heute aber die meisten professionellen Funkanwendungen ohnehin auf den Einsatz von Relaisstationen angewiesen sind, kommt dieser Vorteil in der Praxis kaum zum Tragen. Mehrere namhaften Funkhersteller haben seit der Standardisierung praktische Funksysteme auf der Basis von 'dPMR' entwickelt. Eines der bekanntesten ist NEXEDGETM von KENWOOD. Neben dem Hersteller selbst haben mittlerweile auch viele Drittanbieter sinnvolle Systemkonzepte, Spezialanwendungen und Applikationen auf dessen Basis entwickelt. Mit dem digital Public Mobile Radio Memorandum of Understanding [dPMR MoU] wurde 2007 ein Gremium als Interessenvertretung für den 'dPMR'-Standard und seine Anwendungen geschaffen.
« zurück